Synology DIskStation DSM 6

PHP in der Synology Web Station aktualisieren

Es ist endlich so weit, die neue PHP-Version ist da und Synology hat endlich das Paket zur vorherigen Version veröffentlich? Jetzt muss nur noch am eigenen Webserver das Update von PHP durchgeführt werden.

Update

Das eigentliche Update ist keine große Sache und schnell erledigt. Ladet euch zuerst das neue PHP-Paket im Paket-Zentrum herunter. Wollt ihr möglichst früh umsteigen, könnt ihr das Paket meist 1-2 Wochen vor Veröffentlichung im Paket-Zentrum, schon auf der Synology-Homepage herunterladen und manuell installieren.

Öffnet jetzt die Web Station. Damit der bzw. die Webserver eurer DiskStation PHP benutzen können, muss ein PHP-Profil eingerichtet werden. Ihr habt jetzt die Wahl:

  • Ihr könnt ein neues PHP-Profil anlegen und die Einstellungen aus dem alten Profil übernehmen (Profile können leider nicht kopiert werden) …
  • … oder ihr ändert die PHP-Version in einem (oder mehreren) bestehenden Profil(en).
PHP-Profil
Das gewünschte Profil bearbeiten oder ein neues anlegen

Um PHP in einem bestehenden Profil zu aktualisieren, markiert einfach das Profil unter Web Station > PHP-Einstellungen und klickt auf BEARBEITEN. Im Dropdown „PHP-Version“ wählt ihr dann einfach die neue Version aus.

PHP-Version im PHP-Profil
Auswahl der PHP-Version im Profil

Klickt dann auf OK. Habt ihr ein bestehendes Profil aktualisiert, laufen alle Konfigurationen (Webserver generell – unter Web Station > Allgemein, virtuelle Hosts – unter Web Station > virtuelle Hosts) die dieses Profil nutzen, mit der neuen PHP-Version. Habt ihr ein oder mehrere neue Profile angelegt, müsst ihr diese in den jeweiligen Konfigurationen auswählen.

PHP Profil Webserver
PHP-Profil für den allgemeinen Webserver
PHP-Profil virtueller Host
PHP-Profil für virtuelle Hosts

Webanwendungen die Ihr über das Paket-Zentrum installiert habt, nutzen nicht die PHP-Version eures Webservers sondern haben die PHP-Version vorgegeben. Diese könnt ihr daher nicht einfach aktualisieren. Hier müsst ihr auf ein Update des jeweiligen Paketes warten (oder wartet besser nicht, denn das kann dauern). So nutzt die Photo Station immer noch PHP 7.0 und PHPMyAdmin nutzt PHP 7.2.

Aufräumen

Testet jetzt eure Webanwendungen, ob sie korrekt funktionieren. Wenn alles passt, könnt ihr das ältere PHP-Paket deinstallieren. Ausnahmen bilden die PHP-Pakete, die von anderen installierten Anwendungen benötigt werden (siehe oben).

Nutzt ihr die CommandLine-Version von PHP in Skripten und deinstalliert diese Version, müsst ihr eure Skripte anpassen, damit diese lauffähig bleiben bzw. die neue PHP-Version nutzen.

PHP-Version ins Skripten
Die Verwendung einer Konkreten PHP-Version ins Skripten

Ähnliche Beiträge

8 thoughts on “PHP in der Synology Web Station aktualisieren

  1. Hi Andreas,
    habe das bei mir auch mal nachziehen wollen. Leider bekomme ich bei dem Update eine Fehlermeldung

    „Der Server konnte die Anfrage nicht fertig stellen. Sollte dies erneut auftreten, senden Sie bitte die nachfolgenden technischen Einzelheiten an Ihren Server Administrator.
    Weitere Informationen können im Server Protokoll gesehen werden.“

    Dann gibt es eine Zeile „Entfernte Adresse. xxxx
    und Anfragekennung

    Hast Du eine Idee woran es liegen könnte?
    Nutze das PHP Profil für Nextcloud

    1. Hallo,

      Wo bekommst du die Meldung? Im Browser wenn du Nextcloud aufrufst?

      Ich würde mal im Nextcloud-Log (im Data-Verzeichnis) und im Apache-Error-Log nachschauen. Dort sind die Meldungen meist etwas aussagekräftiger.

      Bzw. geht die Meldung weg, wenn du wieder auf die alte PHP-Version umsteigst?

      Grüße
      Andreas

      1. Hi Andreas, auf der NC Startseite, ja. Wenn ich wieder auf 7.3 gehe läuft alles rund.
        Wo finde ich denn die Reports?
        Gruß
        Ben

        1. Hallo Ben,

          Das Nextcloud-Log findest du im Dataverzeichnis, das du für Nextcloud nutzt, direkt im ersten Verzeichnis unter dem Namen nextcloud.log.
          Das NGINX-Error-Log ist unter /var/log/nginx/error.log und das vom Apache unter /var/log/httpd/apache24-error.log

          Grüße
          Andreas

  2. Hallo Andreas,
    Dein Blog ist einfach spitze. Du bist immer aktuell und versiert. Ganz vielen Dank dafür.
    Auch Dein Buch ist eines der besten, welches ich in den letzten Jahren in den Händen hatte.

  3. Bei der Änderung von php 7.3 auf 7.4 im php-Profil musste ich noch das Modul zlib zusätzlich auswählen. Ansonsten hab ich immer einen Fehler erhalten („Interner Serverfehler …“).

    1. Hallo Christoph,

      Der Beitrag richtet sich jetzt nicht speziell an Nextcloud. Ich habe ja erwähnt, dass neue Module gegebenenfalls aktiviert werden müssen.
      Im Nextcloud-Artikel habe ich die liste der benötigten Module bereits ergänzt.

      Grüße
      Andreas

Schreibe einen Kommentar zu Christoph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.